Kontakt  |  

Impressum  |  

Haftungsausschluss  |  

Von A-Z  |  

Sie sind hier: 

>> Zähne und Zahnersatz  >> festsitzender Zahnersatz  >> Semipermanente-Schienen 

Semipermanente-Schienen

Semipermanete Schienen,

sind dauerhaft befestigte Schiene als Kaufläche oder Schneidekante auf den vorhandenen Zähnen befestigt, für einen längeren Zeitraum(max.2 Jahre). Diese Art der Schienen, haben keine Sprach-, Funktions- oder ästhetische Beeinträchtigung.
Zur Vorbehandlung und Diagnostik im Regelfall bei Kiefergelenkbeschwerden und starken Zahnhartsubstanz Verlust.

Die semipermanente Schiene ist die Steigerung von einem Mock-up. Diese Schiene liefert bei der Herstellung von qualitativ hochwertigem Zahnersatz eine „Vorschau“ auf das geplante Endprodukt. Es sind provisorische Schalen in Zahnfarbe, die vor der Herstellung des definitiven Zahnersatzes wertvolle Informationen liefern. Der Zahnarzt hat so die Möglichkeit einen Zahnersatz für den Patienten anfertigen zu lassen der über einen langen Zeitraum vom Patienten erprobt wurde.
Der Patient hat so die Möglichkeit, ein Gefühl für seinen zukünftigen Zahnersatz zu bekommen, sowohl für die Ästhetik als auch für die Funktionalität.
Mithilfe eines Wax-up (Wachsmodellierung) Mock-up (Atrappe) werden diese „Testzähne“ erstellt und anschließend in Zusammenarbeit zwischen Patient, Zahntechniker und Zahnarzt perfekt justiert.
Eine semipermanete Schiene in der Zahntechnik, ist somit eine optimale Lösung, die als Grundlage für den festsitzenden und herausnehmbaren Zahnersatz dient und den Patienten, Behandler und Zahntechniker vor bösen Überraschungen schützt.

 

 

Zurück

Semipermanente Kauflächen (Schienen) aus Coposite, in Zahnfarbe des Patienten zur Befestigung auf eigenen Zähnen und Zahnersatz.

Weiter

Druckbare Version